AFA-Algen und Vitamin B 12

Vitamin B 12 in AFA-Algen, Spirulina und Chlorella-Algen

Frage: Es wird gesagt, dass der Körper Vitamin B 12 nur aus tierischen Produkten aufnehmen soll bzw. kann. Die AFA-Alge hat den höchsten Gehalt aller bekannten Pflanzen an Vitamin B 12. Nutzt es dann überhaupt AFA-Algen zu essen, kann der Körper diese verwerten?

Antwort: Zunächst einmal ist Vitamin B12 deswegen in tierischen Organismen vorhanden, weil Tiere in Symbiose mit Bakterien leben, die für sie Vitamin B 12 produzieren. Die AFA-Alge ist ja nicht wirklich eine Pflanze, sondern ein Bakterium. Sie gehört eben zu den Arten von Bakterien, die auch im Tierorganismus das Vitamin B 12 produzieren, das dann in der Milch oder im Fleisch vorkommt.

Es gibt drei Formen von Vitamin B 12:
– Cyanocobalamin,
– 5′-Desoxyadenosylcobalamin oder Coenzym B12 und
– Methylcobalamin.
Was wir brauchen und verwerten können, ist das Methycobalamin. Das ist genau das Vitamin B12, welches von der AFA-Klamath-Alge produziert wird und nicht von Spirulina oder Chlorella. Insofern ist die AFA-Alge eine sehr gute Vitamin-B12-Quelle. Abgesehen davon haben wir umso mehr körpereigene Symbionte, die unser eigenes Vitamin-B-12-herstellen, je gesünder wir uns ernähren.
Frage: In der Spirulina- und Chlorella-Alge ist ja auch Vitamin-B12-enthalten. Wir haben gelesen, dass das Vitamin B12, welches die Spirulina- und Chlorella-Alge enthält, im Gegensatz zur AFA-Alge nicht vom Körper aufgenommen und verwertet werden kann.

Antwort: Das ist richtig. Aufgenommen wird Vitamin B12 aus der Spirulina schon, aber es gibt eben die sogenannten Vitamin-B-12-Analoge. Das sind Substanzen, die Vitamin-B-12 biochemisch so ähnlich sind, dass sie in die gleichen Substanzkategorie fallen, aber nicht die gleichen biologischen Wirkungen haben, da sie vom Körper nicht verwertet werden können. Viele pflanzliche Lebensmittel, z.B. auch die Spirulina- oder Chlorella-Algen, enthalten eben solche analogen Formen von Vitamin B 12, die nicht die gleichen Wirkungen haben wie das Methylcobalamin. Dieses Vitamin B12 in Form von Methylcobalamin, wie es in der AFA-Alge vorkommt, ist das, was wir Menschen brauchen und verwerten können.